Spannende Betriebsbesichtigung in Kitzbühel

SportalmIn der unserer letzten Schulwoche besuchten wir die Firma Sportalm in Kitzbühel. Dort bekamen wir eine professionelle Führung durch den gesamten Betrieb. Sie gewährten uns Einblicke in Design, Schnittkonstruktion, Produktion und ihr Materiallager. Am Ende waren sogar ein Film über die Produktionsstätte in Bulgarien sowie eine interessante Fragerunde für uns vorgesehen. Es war eine lehrreiche und spannende Betriebsbesichtigung. – 4HLM

Mediale Energiebündel

EnergiekonferenzSo etwas hat es in Tirol noch nie gegeben: Fast 400 Kinder aus ganz Tirol reden, bauen, kosten, lernen, zeichnen, basteln zum Thema Energie und die Medienklasse 4E ist mittendrin. Unter dem Motto „Energiebündel – jetzt reden wir“ wurde Ende Juni die 1. Tiroler Kinder-Klimakonferenz in Zirl durchgeführt. Vom Veranstalter „Energie Tirol“ wurden die Ferrarischülerinnen für die Medienarbeit gebucht. Das coolste Foto, das schnelle Posting, der traumhafte Videoclip, der fesselnde Text – all das lieferten die 20 jungen Frauen der 4E. Selbst, als KollegInnen aus anderen Klassen schulfreie Tage feierten, waren die Medienexpertinnen am Schneiden, Drehen, Interview führen, Fotografieren und vielem mehr. Gratulation gab es dann vom Veranstalter und die teilnehmenden Kinder drängten sich pausenlos um die Kameras, um auch ein Interview geben zu dürfen.

beSitz schließt die Unternehmenspforten

beSitzDie Junior Company beSitz der HLM4 schloss mit Ende des Schuljahrs ihre Geschäftstüren und übergibt voller Stolz einen Scheck in der Höhe von 750 Euro an Rainbows, einer Organisation für Kinder in stürmischen Zeiten. Im Namen von beSitz möchte ich mich bei allen Projektbeteiligten für die gute Zusammenarbeit bedanken. Das UDLM-Projekt Lucies Tagebuch spendete den Überschuss seiner Sponsorengelder im Sinne der gute Sache an beSitz. Danke an die HLW 3B. Ein großes Danke auch an den Verein Abrakadabra der Caritas Innsbruck, der uns bei Produktionsengpässen unentgeltlich unter die Arme griff.

Wir wünschen allen einen runden Schulabschluss und erholsame Ferien und freuen uns auf die Projektevielfalt der Ferrarischule Innsbruck im nächsten Schuljahr! – Mag. Sara Centurioni

29. Juni: Time to relax …

Die Junior Company kernstueck veranstaltet zum Abschluss des Geschäftsjahres eine gratis Yogaeinheit mit Yogalehrerin Wendy A. Hern. Mitzubringen ist bequeme Kleidung, ein Getränk und Motivation! Bei Schlechtwetter treffen wir uns vor der Aula, ansonsten beim Salettl! Wir freuen uns über eure Teilnahme, 4 HLM – kernstueck

Fashion Intersections

Die Modenschau „Fashion Intersections“ war wieder ein tolles Erlebnis am Ende des Schuljahres. Die Modeschülerinnen aller Jahrgänge zeigten, was sie drauf haben. Die Besucherinnen und Besucher im Volkskunstmuseum waren begeistert von den Neo-ModeschöpferInnen. Weitere Bilder folgen.

Certilingua – ein Symbol der europäischen Mehrsprachigkeit

Die Ferrarischule ist eine Certilingua-Schule (eine von 8 in Österreich und eine von 65 in ganz Europa). Als solche hat sich die Schule verpflichtet, sprachentalentierte und -interessierte SchülerInnen zu fördern, um ihnen die Möglichkeit zu geben, das Certlingua-Zertifikat zu erlangen. Dieses Zertifikat garantiert das Niveau B2 in zwei Sprachen und erleichtert den Zugang zu Arbeitsplätzen oder auch zu zahlreichen Universitäten in Europa. Dieses Jahr haben aus der HLW 5B sechs Schülerinnen das Certilingua-Zertifikat erhalten: Lea Guglberger, Bianca Eller, Sandra Niederwieser, Victoria Fischerleitner, Anna-Lena Rust und Valentina Plank. – Mag. Thomas Ladstätter

PS: 27 Damen der HLW 5B haben ihre Reife- und Diplomprüfung mit Bravour absolviert. Alle haben bestanden und wir hissten die „weiße Fahne“! Wir gratulieren herzlichst.

kernstueck is going to be continued!

KernstückVon einer Junior Company zum eigenen Unternehmen: Nach nicht einmal einem Jahr ist das Projekt Übungsfirma nun abgeschlossen. Da wir eine große Leidenschaft für das Unternehmen entwickelt haben, entschieden sich einige von uns „kernstueck“ nicht sein zu lassen, sondern weiterleben zu lassen. Dies wird der erste große Schritt von Schülerinnen der Modeferrari in die Selbständigkeit sein.