Marketing-Finale im „Haus der Begegnung“

Haus der Begegnung
Die HLW 8E mit ihren Betreuungslehrerinnen und dem Führungsteam des „Haus der Begegnung“

Ein großes Lob gab’s von unserem UDLM-Ferrari-Werbeagenturkunden, dem „Haus der Begegnung“, bei der finalen Projekt-Präsentation vor versammelter Führungsriege. Ein Semester lang stellte sich die kreative Truppe der 8EHW der besonderen Herausforderung, den Marktauftritt für unseren Kunden neu und „jünger“ zu gestalten. Entstanden sind ein Imagefilm, ein neues Logo, jede Menge toller Porträt- und Architekturfotos, neu designte Werbemittel. Und ein Schüler-Team übernahm im Laufe des Projekts erfolgreich die Social Media Schulung für die Mitarbeiter. Wir sagen Danke für die schöne Zusammenarbeit und die wertvollen Praxis-Erfahrungen! – Mag. Yvonne Leiter und Dr. Christiane Dorner

Die gesunde Psyche im Fokus von Experten und SchülerInnen

proMente
Psychische Gesundheit im Fokus

Wie sorge ich für meine psychische Gesundheit? Welche Hilfestellungen gibt es für Nahestehende von psychisch Erkrankten? Woran erkenne ich psychische Erkrankungen? Wo gibt es Unterstützungseinrichtungen? Jede Menge Fragen  und erfreulicherweise hilfreiche Antworten zum  Thema  „psychische Gesundheit“ bildeten zentrale Gesprächspunkte  mit VertreterInnen des Vereins „pro mente tirol“.

weiterlesen

150 Teile braucht’s für ein Werkstück

Sportalm Kitzbühel
SchülerInnen der HLM 3 zu Besuch bei SPORTALM KITZBÜHEL

Um unser Wissen rund um den Unterrichtsgegenstand „Prozessgestaltung und Prozessmanagement“ praxisnah zu erweitern unternahmen wir eine Exkursion zur Firma Sportalm nach Kitzbühel. Und wir erhielten in der Tat einen tollen Einblick, welchen Weg ein Bekleidungsstück vom Entwurf bis hin zur Fertigung geht. Besonders beeindruckt hat uns das Erstellen von Schnittkonstruktionen am PC. Während dieses Vorgangs werden Schnittteile eines Werkstücks konstruiert, wobei bis zu 150 Teile für ein einziges Werkstück entstehen können. Die Exkursion war sehr interessant und lehrreich. – HLM 3

Modeschau Art & artificial am 3. Juli im Volkskunstmuseum

Unsere große Sommer-Modeschau mit dem Schwerpunkt ART & artificial findet heuer am 3. Juli in den Arkadengängen des Volkskunstmuseums Innsbruck statt. Wir können einmal mehr gespannt sein auf die tollen Kollektionen unserer ModeschülerInnen und freuen uns ganz besonders, dass es uns gelungen ist, Alfons Haider für die Modeschau zu gewinnen. Karten für das Mode Highlight unter 0512/587191 bzw. an unserer Schule.  Save the date!

Lesen bringt’s

Lesenaward
HLW 2B gewinnt „Innsbruck liest #YOUTH Award“

Landesrätin Beate Palfrader (10. v.l.) und Stadträtin Uschi Schwarzl (9. v.l.) überreichten den freudigen Siegerinnen (HLW 2B) im Beisein von Buchautorin Julya Rabinowich (3. v.r.) den „Innsbruck liest #YOUTH Award“ für ihr gelungenes Filmprojekt. Aus zahlreichen Einsendungen kürte die Autorin selbst diese Kurzdokumentation zum Sieger. Für die Schülerinnen war nicht nur das Lob für ihre Arbeit ein Grund zur Freude; sie nahmen einen schönen Geldbetrag für die Klassenkassa, Kinogutscheine und die „MyInnsbruck Jugend Card“ mit nach Hause. zur Info

„One child, one teacher, one book and one pen can change the world“ – Malala

Unter diesem Motto erzielten wir mit unserer Junior Company OWUWU im Mai 2018 beim Junior Landeswettbewerb in der Tiroler Wirtschaftskammer mit unseren handgefertigten, afrikanisch inspirierten Produkten aus nachhaltigen, fair gehandelten Materialien den 4. Platz. Die ästhetisch designten Notizbücher, Federpennale, Polster, Einkaufstaschen und Brillenetuis sollen vor allem jungen Menschen das Lesen und Schreiben angenehm verschönern.

weiterlesen

Spanische Bestsellerautorin zu Besuch

Spanische Autorin
Zu Besuch an der Ferrarischule: Elia Barceló

Die renommierte Autorin Elia Barceló gewährte unseren Spanisch-SchülerInnen Einblicke in das Leben einer Schriftstellerin. Elia Barceló, die in Innsbruck lebt und arbeitet, gehört zu den berühmtesten Vertreterinnen der zeitgenössischen spanischen Literatur. Mit ihrem aktuellen Roman „El color del silencio“ („Das Licht von Marokko“) ist ihr ein Bestseller gelungen, der inzwischen schon in der 10. Edition erhältlich ist.

Im Rahmen des Vortrags in spanischer Sprache konnten die Schülerinnen ihrer Neugierde freien Lauf lassen und der Autorin auf Spanisch nach Lust und Laune Fragen zum Leben einer Schriftstellerin stellen: Wie lange dauert es, ein Buch zu schreiben? Woher nehmen Sie die Inspiration für Ihre Werke? Welchen Beruf würden Sie ausüben, wenn Sie nicht Schriftstellerin wären? – Nora Spiegel, Christiane Oberthanner

Gewonnen!

Bereits zum zweiten Mal organisierte die Spanische Botschaft in Wien gemeinsam mit dem Instituto Cervantes einen Wettbewerb für Kurzgeschichten und Kurzfilme, um die Verbreitung und den Gebrauch der spanischen Sprache in Österreich zu fördern. Obwohl zahlreiche Schulen aus ganz Österreich am Wettbewerb teilgenommen haben, konnte schlussendlich das Team unserer Schule mit seinem Beitrag überzeugen und den ersten Platz in der Kategorie „Kurzfilme“ erringen.

https://www.dropbox.com/s/oitxkryas77oo3t/vivenciasquehacenescuela.mp4?dl=0
weiterlesen

Modeferrari und der LIFE BALL.

Mit großem Erfolg ging am 2. Juni der LIFE BALL in Wien über die Bühne und unsere ModeschülerInnen waren aktiv dabei: Unter dem Motto Sound of music nähten unsere Schülerinnen nicht nur unzählige Kostüme für die „Sound of Music Style Bibel“, waren mit verantwortlich für die Debütantinnen-Kostüme und – last but not least – entwarfen das Ball-Outfit von Alfons Haider. Schließlich arbeiteten sie backstage am Tag der großen Modeschau und erlebten so hautnah diesen tollen und außergwöhnlichen Ball mit. Es war eine unglaublich tolle Erfahrung! Unsere SchülerInnen und Schüler bekamen sehr viel Lob wegen ihrer Näharbeit, ihrer disziplinierten Einstellung und ihrem Einsatz. Wir sind stolz auf diese Kooperation und freuen uns auf das nächste Jahr. – Gabriele Skach, Fachvorständin für Mode

Beachvolleyballmeister im Bewerb OS-Quattro

Die Mädels und Burschen der 4DHW und 4EHW traten beim diesjährigen Beachvolleyball-Turnier in Kufstein gleich mit 4 Mannschaften an. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kämpften sich zwei Teams durch die Vorrunde. Zwischen den Spielen durften sie das Freibad, in dem auch gespielt wurde, gleich mitbenutzen. Das Team um Julia Leitner, Eva Tappeiner, Juwal Regev und Benjamin Neuner schaffte es bin ins packende Finale und darf sich Tiroler Beachvolleyballmeister im Bewerb OS-Quattro nennen. Gratulation an euch alle. – Mag. Maximilian Meisberger