Lesen bringt’s

Lesenaward
HLW 2B gewinnt „Innsbruck liest #YOUTH Award“

Landesrätin Beate Palfrader (10. v.l.) und Stadträtin Uschi Schwarzl (9. v.l.) überreichten den freudigen Siegerinnen (HLW 2B) im Beisein von Buchautorin Julya Rabinowich (3. v.r.) den „Innsbruck liest #YOUTH Award“ für ihr gelungenes Filmprojekt. Aus zahlreichen Einsendungen kürte die Autorin selbst diese Kurzdokumentation zum Sieger. Für die Schülerinnen war nicht nur das Lob für ihre Arbeit ein Grund zur Freude; sie nahmen einen schönen Geldbetrag für die Klassenkassa, Kinogutscheine und die „MyInnsbruck Jugend Card“ mit nach Hause. zur Info

Dein Landtag und die EU

LandtagIm Rahmen der Demokratielandschaft Tirol 2018 im Tiroler Landtag beschäftigten wir uns ausgiebig mit der Frage, wie der Tiroler Landtag mit der EU verknüpft ist. In Kleingruppen bearbeiteten wir verschiedene Aspekte in diesem Zusammenhang und beleuchteten vor allem auch den Einfluss der EU auf unsere eigene Lebenswelt. Besonders gefallen hat uns die Aufarbeitung der Thematiken anhand von verschiedenen Filmprojekten, die letzten Endes zu einem gelungenen Gesamtwerk zusammengefügt wurden. Einfließen lassen konnten wir auch Interviews, die wir mit den Landtagsabgeordneten Frau Martina Nowara und Herrn Mag. Michael Mingler führen durften. Es war ein sehr gelungener Nachmittag, der uns direkte Einblicke gab, wie sich die Arbeit des Landes Tirol in der EU gestaltet.

Unseren Videobeitrag findet ihr unter folgendem Link:

http://www.demokratielandschaft.at/vermittlungskonzepte/demokratielandschaft-tirol

(unter dem Workshop-Titel „Dein Landtag und die EU“ vom 19.6.2018)

Wir bedanken uns dafür sehr herzlich beim Tiroler Landtag und Frau Prof. Geisler, die uns diese Exkursion ermöglicht haben. Livia Becker und Alina Katholnigg, 4BHW

Der Ferrari-3D-Drucker ist da!

3D-DruckSelbst am Schuljahrsende waren wir noch voll motiviert:  Stefan Strappler aus dem Fablab Innsbruck hat uns einen ersten Einblick in die Welt des 3D-Drucks gewährt.
Die Technologie selbst wurde bereits vor ca. 35 Jahren von Chuck W. Hull entwickelt und seither professionalisiert. 3D-Drucker sind aber nicht nur spaßige Zeitvertreiber, sondern auch äußerst nützlich, und zwar wenn es um die Produktion von Prototypen oder Ersatzteilen geht.

Mit ein paar Handgriffen kann man auch eigene Schlüsselanhänger oder Keksausstecher produzieren. Wir freuen uns schon auf’s kommende Schuljahr und auf den Einsatz des Ferrari-3D-Druckers. – HLW IID und IIE

Ernährungsbildung von klein auf

Kinder kochen mit uns
Unsere Gäste: junge ErnährungsexpertInnen

Am Schulschluss bewies eine Schülerinnengruppe der HLW 4C noch einmal, was sie ernährungstechnisch so drauf hat. 22 Kinder und 2 Lehrerinnen der SIP4-Klasse Telfs waren angesagt. Das Ziel der Klasse war es, die praktische Abschlussübung für den „Ernährungsführerschein“ zu absolvieren. Mit großer Begeisterung und Freude wurde gemeinsam geschnitten, gerührt, gebacken und natürlich gegessen. Nach dem Verzehr der gelungenen Speisen überreichte FI Andrea Ladstätter den jungen strahlenden ErnährungsexpertenInnen den „Ernährungsführerschein“.

Sommersportwoche: Sport, Singen und Spaß

SommersportwocheDas ganze Jahr fieberten wir SchülerInnen der 2CHW, 2EHW und 2FHW auf die Sommersportwoche in Seeboden/Millstätter See hin. Am langersehnten Tag war die Stimmung im Bus großartig, was durch Gesangseinlagen und spontane Rap-Versuche unterstrichen wurde. Kaum im Hotel angekommen stürzten wir uns in die gewählten Sportarten. Die nächsten Tage waren von Spaß und angenehmer Stimmung geprägt.

weiterlesen

Filmabend „Dokumenia“

FilmabendVon Bloggern, Bienen und bewegten Bildern: acht Kurz-Dokumentationen der Klasse 8EHW hatten am Schulende im Haus der Begegnung ihren großen Bühnenauftritt. Die jungen FilmemacherInnen präsentierten ihre gelungenen Video-Dokumentationen, die im Laufe des heurigen UDLM-Unterrichts entstanden sind. Filmisch traf dabei unter anderem die heimische Musikszene auf die Zukunft des Kinos, vegane Ernährung auf leidenschaftlichen Tanz; und auch wer mehr über das Leben des Homo Sketus (Skater) erfahren wollte, konnte in legerem Ambiente eintauchen in eine „Universum“-Dokumentation der besonderen Art. Gefeiert wurde gemeinsam mit Eltern, Freunden und Lehrern. Ein großes Lob den Schülerinnen und Schülern! – Mag. Yvonne Leiter und Mag. Thomas Hofer

Ferrari goes Alpine Zoo

Alpenzoo
photo collage: Jonas Wiederin

On 4 June we visited the Alpine zoo with Mary-Jane, a student from the Philippines who stayed in Tyrol for three months to learn about Austrian cuisine at our school. She has always wanted to see a zoo where animals from our biomes are kept. Therefore we organized an excursion with our English teacher Ms. Leitner and our form teacher Mr. Griesser. We started our day taking the Hungerburgbahn and hiking to the Alpine zoo. There we showed Mary-Jane around and told her about the various animals living in this zoo. We had some ice-cream afterwards, a nice chat with her and then went back to the city on the Hungerburgbahn again. It was a nice and relaxing day and we are sure Mary-Jane liked our excursion and will always remember her time at the Ferrarischule in Innsbruck. – Jana Pachler, Sabrina Lubei und Selina Muigg, 3EHW

Tunnelblick

BBT
BBT: Verbindung zwischen Nord- und Südeuropa

Keinen Tunnelblick, sondern einen interessanten Einblick in das Großprojekt Brenner Basistunnel bot sich der 4EHW im BBT-Museum in Steinach. Als wichtige Verbindung zwischen Nord- und Südeuropa soll der BBT als längste unterirdische Eisenbahnverbindung 2026 ins Transeuropäische Netz eingegliedert werden. Mit diesem Projekt ist die Hoffnung auf eine nachhaltige Verkehrsentlastung im Inn- und Wipptal verbunden – sofern die politischen und wirtschaftlichen Bedingungen dies zulassen. – Irene Mayerl, Hermann Sinnegger

Salzburg, die Stadt Mozarts und der Mozartkugeln

Salzburg
HLM I: Auf Mozarts Spuren

Salzburg: die Stadt Mozarts und der Mozartkugeln, berühmt wegen
Hellbrunn, Mirabell und den Festspielen. Jedermann liebt Salzburg –
und auch jede Frau. Salzburg sollte deshalb unser Ziel sein. Von der
Ferrarischule ging‘s zuerst zum Innsbrucker Hauptbahnhof beim
Südtiroler Platz. Zwei Stunden später Ankunft in Salzburg-Hauptbahnhof
– wieder an einem Südtiroler Platz gelegen. Alles also gleich?

weiterlesen